Interview mit unserem Geschäftsführer Tobias Rebenich zum 15-jährigen Jubiläum von Poolia Deutschland

2016-10-20

Kategorien: , Aktuelles
Interview mit unserem Geschäftsführer Tobias Rebenich zum 15-jährigen Jubiläum von Poolia Deutschland

Seit über 27 Jahren ist Poolia erfolgreich auf dem Markt vertreten. Vor 15 Jahren wurde die erste Niederlassung in Deutschland gegründet. Tausende von Kandidaten konnten während dieser Zeit erfolgreich in neue Positionen vermittelt werden. Anlass zu einem Gespräch mit unserem Geschäftsführer Tobias Rebenich.

Seit dem Jahr 2011 sind Sie bei Poolia als Geschäftsführer tätig und haben die jüngsten Entwicklungen des Unternehmens maßgeblich mitgeprägt. Was hat Sie motiviert, diese Aufgabe zu übernehmen?

Die größte Motivation für mich waren die Herausforderung und das große Potenzial, die in dieser Aufgabe gesteckt haben: Poolia musste nach turbulenten Zeiten wieder profitabel gemacht, neue Vertriebsstrukturen mussten geschaffen werden.

Das Ganze funktioniert natürlich nur mit „Heart & Soul“, einem der Grundwerte von Poolia. Hierfür war es zu allererst wichtig und notwendig, den Mitarbeitern das Vertrauen in die eigene Stärke zurückzugeben. 

Was bereitet Ihnen an Ihrer Aufgabe am meisten Freude?

Am meisten Freude macht mir, zu beobachten, wie wir uns entwickeln und wachsen – sowohl individuell als auch unternehmerisch - „From good to great“!

15 Jahre Poolia Deutschland - Mitarbeiter berichten

Innerhalb Ihrer Zeit als Geschäftsführer hat Poolia seinen Umsatz verdoppelt, die Anzahl der Niederlassungen konnte von sieben auf acht ausgebaut werden. Was sind Ihrer Ansicht nach die Eckpfeiler von Poolias Erfolg?

Unser Erfolg wird getragen und geprägt durch unsere Mitarbeiter. Deshalb ist es existenziell, die richtigen Mitarbeiter zu finden und sie zu überzeugen, für die Poolia Familie zu brennen. 

Darüber hinaus ist es wichtig, den Mitarbeitern auch den nötigen Freiraum für Individualität zu gewähren. Natürlich haben auch wir unsere KPI-Vorgaben, aber unsere Mitarbeiter treffen selbst die Entscheidung, wie sie diese verwirklichen. 

Der dritte Eckpfeiler unseres Erfolges ist unsere Anbindung an Schweden. Unser Credo ist es, die schwedische Gelassenheit mit der deutschen Gründlichkeit zu kombinieren und zu einem großen Ganzen zu machen.

Was würden Sie als die größte Herausforderung in den letzten fünf Jahren bezeichnen?

Die Geburt meiner Tochter Emily Anna. Hier kommt man mit herkömmlicher Führung und Motivation schnell an seine Grenzen. Ich mache hier täglich wertvolle Erfahrungen.

Welche Ziele haben Sie für die Zukunft gesetzt?

Wir haben kürzlich unsere neue Niederlassung in Stuttgart eröffnet. Unser Ziel ist es, diese Niederlassung ebenfalls schnell zum Erfolg zu führen und, darüber hinaus, weitere Poolia Standorte aufzubauen.

Als zusätzliche Motivation für unsere Mitarbeiter haben wir uns eine kleine Challenge ausgerufen: Wenn wir ein bestimmtes Umsatzziel erreichen, fliegt die komplette Poolia Deutschland Familie geschlossen für ein verlängertes Wochenende nach Mallorca.

Wie sehen Sie die Perspektive für die Personalbranche?

Zu den großen Herausforderungen in der Zukunft zählen die neuen gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf die Höchstüberlassungsdauer und Equal Pay, welche den Einsatz von Zeitarbeit erheblich einschränken, im Sinne unserer Bewerber und unserer Kunden zu realisieren. Insgesamt blicken wir jedoch positiv in die Zukunft, da der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal auf dem Markt nach wie vor ungemindert besteht.

Poolia Quality - mit Begeisterung Made in Germany - Mitarbeiterstimmen

Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie Poolia! 0800-7665423 info@poolia.de