40% aller Arbeitnehmer würden Ihre Arbeitszeit gerne reduzieren

40% aller Arbeitnehmer würden Ihre Arbeitszeit gerne reduzieren

Viele Arbeitnehmer sind unzufrieden mit ihrer Wochenarbeitszeit aber nur wenigen gelingt es, ihren Wunsch nach einer veränderten Arbeitszeit zu realisieren. Dies ergab eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung.

Rund 40 % aller Arbeitnehmer in Deutschland würden ihre Wochenarbeitszeit gerne reduzieren.  Immerhin 12,3 % aller Arbeitnehmer wünschen eine Erhöhung der Wochenarbeitszeit. Art und Umfang der gewünschten Änderungen unterscheiden sich abhängig von Alter, Geschlecht, Bildungsniveau und der jeweiligen Lebenssituation der Arbeitnehmer.

Studie Arbeitszeit Hans-Böckler-Stiftung

Bisher gingen nur wenige Analysen der Frage nach in welchem Maße Beschäftigte die gewünschten Arbeitszeiten auch realisieren können. Die Studie der Hans-Böckler-Stiftung trägt dazu bei, diese Lücke zu schließen. Mehr hierzu in der aktuellen Pressemitteilung der Hans-Böckler-Stiftung.

Die Analyse basiert auf Daten des Sozio-Ökonomischen Panel, einer seit 1984 jährlich durchgeführten repräsentativen Wiederholungsbefragung von erwachsenen Personen aus 20.000 deutschen Haushalten. Gewertet werden nur die Ergebnisse, die gültige Angaben beinhalten, und deren Arbeitszeitwunsch 60 Wochenstunden nicht übersteigen.

Quellen:

Infografik:  Seifert u.a. 2016 Artikel „Zeit für mehr Rechte“, Böckler Impuls 12/2016
Hartmut Seifert, u.a.: Arbeitszeitwünsche und ihre kurzfristige Realisierung, WSI-Mitteilungen 4/2016
Pressemitteilung der Hans-Böckler-Stiftung vom 26.07.2016

Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie Poolia! 0800-7665423 info@poolia.de