Tipps für eine erfolgreiche Online-Bewerbung

Online-Bewerbungen - meist per E-Mail - zählen heute für fast jedes Unternehmen zum Bewerbungsstandard. Aber was gibt es hier zu beachten? Für die Online-Bewerbung, genauso wie für die klassische Bewerbung per Post, sind bestimmte Regeln einzuhalten, um bei der Jobsuche erfolgreich zu sein.

Tipps für eine erfolgreiche Online-Bewerbung

Achten Sie auf die Korrektheit Ihrer Daten
Rechtschreibfehler bedeuten immer das Aus - früher in einer postalischen Bewerbung genauso wie heute in einer Online-Bewerbung.

Achten Sie auf die Größe des Anhangs
Absolut tabu bei Online-Bewerbungen sind zu große Dateien. Verschicken Sie bestenfalls nur eine als PDF. Mehrere Dateien erschweren Personalern die Arbeit. Benennen Sie sie richtig (Ihr Name, die ausgeschriebene Position und gegebenenfalls die Kennziffer) und ganz wichtig: Der Dateianhang sollte nicht größer als 3 MB sein.

Zu den aktuellen Jobangeboten

Nutzen Sie seriöse E-Mail-Adressen
Unseriöse E-Mail-Adressen machen einen schlechten Eindruck und führen daher nicht selten zur Absage. Beschränken Sie sich daher lieber darauf, Ihren Vor- und Nachnamen vor den Provider zu setzen und nutzen Sie Ihre private Adresse nur im privaten Bekanntenkreis.

Verwenden Sie ein professionelles Bewerbungsfoto
Ihr Foto sollte immer bei einem professionellen Fotografen gemacht werden. Wählen Sie vor dem Fototermin eine angemessene Kleidung.

Wählen Sie eine aussagekräftige Betreffzeile
Die Betreffzeile ist das Erste, was ein Personalchef zu Gesicht bekommt. Es muss sofort ersichtlich sein, worum es geht. Der eigene Name, die Stelle, auf die man sich bewerben möchte und falls vorhanden, sollte unbedingt die Kennziffer aus der Stellenausschreibung mit angegeben werden.

Ermitteln Sie den direkten Empfänger Ihrer Bewerbung
Schicken Sie Ihre Bewerbung nach Möglichkeit an eine konkrete Person, die Sie gegebenenfalls telefonisch erfragen sollten, denn manche Unternehmen geben in ihrer Stellenanzeige nur allgemeine Empfängeradressen an (info@). Hierdurch eröffntet sich Ihnen die Möglichkeit, den potentiellen Arbeitgeber anzurufen, um nach der richtigen, personalisierten Adresse zu fragen. Bereiten Sie sich gut auf dieses Telefonat vor, denn es kann sein, dass Sie direkt zur für die Anzeige zuständigen Person durchgestellt werden: Notieren Sie sich weitere Fragen, die Sie bzgl. der ausgeschriebenen Position haben. Ein erstes Gespräch am Telefon kann Ihr Vorteil sein, wenn es darum geht, welcher Bewerber später zum Bewerbungsgespräch eingeladen wird.

Verzichten Sie auf Massenanschreiben
Versenden Sie keine standardisierten Anschreiben nach Copy-Paste-Manier. Erfahrene Personaler erkennen dies sofort.

Erkundigen Sie sich, ob Ihre Bewerbung angekommen ist
Zu allererst muss natürlich gewährleistet sein, dass das eigene Postfach nicht überfüllt ist und die etwaige Antwort des potentiellen nächsten Arbeitgebers überhaupt eine Chance hat, anzukommen. Sollte es nach zwei Wochen noch keine Reaktion auf die Bewerbung gegeben haben, können Sie ruhig telefonisch nachhaken. Wenn das Unternehmen dies in der Stellenausschreibung ausdrücklich untersagt hat, warten Sie noch weitere zwei Wochen und haken anschließend nach.

Zur Jobbörse


Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie Poolia! 0800-7665423 info@poolia.de